Presse

Presse
01.04.2021, 18:12 Uhr
MdB Axel Knoerig: Landwirtschaftliche Museen werden gefördert
Ab heute bis zu 50.000 Euro für Modernisierungen beantragbar
Mit einem neuen Soforthilfeprogramm stärkt der Bund das Kulturangebot auf dem Lande: Wie der heimische CDU-Abgeordnete Axel Knoerig in einer Presseerklärung mitteilt, können sich landwirtschaftliche Museen ab heute dafür bewerben. Das Bundeslandwirtschaftsministerium stellt zwei Millionen Euro bereit, um regionale Museen mit den Schwerpunkten Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion oder Gartenbau mit jeweils bis zu 50.000 Euro zu fördern.
Bezuschusst werden Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen in Ausstellungseinrichtungen in ländlichen Räumen mit bis zu 30.000 Einwohnern. Der Eigenanteil beträgt mindestens 25 Prozent der Gesamtkosten. Näheres findet man auf www.bmel.de/landwirtschaftliche-museen. „Museen mit landwirtschaftlichen Ausstellungen würdigen unsere ländliche Identität und die gemeinschaftlichen Traditionen auf dem Dorf“, so Knoerig. „Sie tragen zum kulturellen Angebot der kleineren Kommunen bei und sind touristische Anziehungspunkte. Mit viel Zeitaufwand und Herzblut werden diese Einrichtungen meistens von Ehrenamtlichen geführt, die so ein vielfältiges, lokales Kulturangebot auf dem Lande überhaupt erst möglich machen. Daher wollen wir diese Heimatmuseen ganz gezielt fördern.