Presse

Presse
20.01.2021, 10:07 Uhr
MdB Axel Knoerig: Schon über 1 Million Euro Fördermittel für E-Ladestellen im Wahlkreis Diepholz/Nienburg
Regelmäßig erfragt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig den aktuellen Sachstand zum Ausbau der Ladeinfrastruktur im Wahlkreis Diepholz/Nienburg beim Bundesverkehrsministerium. Dabei ergab sich jetzt die erfreuliche Neuigkeit, dass sich die bislang bewilligten Fördermittel zwischenzeitlich fast verdoppelt haben. Durch die abschließende Auswertung des vierten und fünften Förderaufrufs liegen die Gesamtmittel nun bei 1,14 Millionen Euro für 27 heimische Antragsteller. „Das freut mich sehr“, so Knoerig. „Denn mit nunmehr 48 öffentlich zugänglichen Standorten wird die Elektromobilität auch in unserem Flächenlandkreis zunehmend attraktiver.“
Insgesamt 66 Normalladepunkte und 54 Schnellladepunkte werden vom Bund in nahezu allen Kommunen des Wahlkreises gefördert. Die Antragsteller sind überwiegend Energieunternehmen und Tankstellen, aber auch Supermärkte und Betriebe für Haustechnik sowie Kommunen wie die Samtgemeinden Bruchhausen-Vilsen und Hoya. Knoerig führt aus: „Für das Bundesprogramm Ladeinfrastruktur standen von 2017 bis 2020 rund 300 Millionen Euro zur Verfügung. Geplant ist eine Neuauflage in diesem Jahr im Umfang von weiteren 500 Millionen Euro. Erstmals werden seit November auch private Wallboxen an Wohngebäuden vom Bund gefördert und zwar mit 900 Euro pro Projekt über die KfW-Bank. Dafür stehen insgesamt 200 Millionen Euro bereit. Außerdem haben wir den Ausbau von Ladestellen an Mehrfamilienhäusern Ende 2020 mit dem Wohneigentumsmodernisierungsgesetz rechtlich vereinfacht.“ Für den nutzerfreundlichen, flächendeckenden Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur ist eine neue Nationale Leitstelle zuständig. „Geplant sind auch europaweit transparente und einheitliche Bezahlsysteme“, ergänzt der Abgeordnete. „Laut Bundesverkehrsministerium startet in diesem Jahr zudem eine Ausschreibung von 1.000 Standorten für ein Schnellladenetz für Langstrecken-Fahrten. Mitte des Jahres soll ein Förderprogramm zur gewerblichen Nutzung in Höhe von 350 Millionen aufgelegt werden.“

Eine Übersichtskarte aller vom Bund geförderten E-Ladestellen findet man hier: www.standorttool.de/strom/gefoerderte-ladestationen/