Presse

Presse
22.10.2020, 16:37 Uhr
MdB Axel Knoerig: Tafel Twistringen wird bei Digitalisierung gefördert
Bundesministerin Klöckner informiert Abgeordneten über Sonderzuschuss
Im Rahmen eines Sonderprogramms des Bundes wird die Twistringer Tafel gefördert. Das teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig in einer Presseerklärung mit. „Ich freue mich, dass sich eine Initiative der Tafel zur Digitalisierung bei dieser Ausschreibung erfolgreich beworben hat und nun mit rund 3.660 Euro an Fördermitteln bezuschusst wird“, so Knoerig, der zuvor heimische Einrichtungen im Bereich der ehrenamtlichen Lebensmittelversorgung zur Bewerbung aufgerufen hatte.
Wie Bundesernährungsministerin Julia Klöckner dem Abgeordneten jetzt in einem Schreiben mitgeteilt hat, wird die Initiative „Digitalisierung in der Tafel Twistringen“ des Caritasverbandes in Kürze den Zuwendungsbescheid erhalten. Sie könne dann auf die Mittel zugreifen und diese für ihre Arbeit einsetzen. Laut Ministerin soll mit den bewilligten Mitteln „ganz konkret vor Ort“ geholfen werden, die Folgen der COVID-19-Pandemie zu bewältigen. Unter dem Programmtitel „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ werden lokale Initiativen in ländlichen Regionen unterstützt, die sich in der nachbarschaftlichen Nahversorgung engagieren und aufgrund der CoronaPandemie vor besonderen Herausforderungen stehen. „Viele ehrenamtliche Einrichtungen müssen durch neue Regelungen und Rahmenbedingungen erhebliche Einschränkungen sowie zusätzliche Aufwendungen und Kosten bewältigen“, erklärt Knoerig, der regelmäßig die Tafeln im Wahlkreis besucht. „Die finanziellen Mehrbelastungen sollen durch die Sonderförderung abgefedert werden. Wir wollen gerade diejenigen unterstützen, die sich für besonders schutzbedürftige Personen wie ältere, vorerkrankte oder ärmere Menschen einsetzen und deren Versorgung mit Lebensmitteln im Rahmen der Corona-Krise sichern – und dazu gehören insbesondere die Tafeln.“ Das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung stellt insgesamt fünf Millionen Euro im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung bereit. Mit einem nicht-rückzahlbaren Zuschuss werden neben digitaler Ausstattung (z.B. für Videokonferenzen, Schulungen) auch Anschaffungen im Bereich des Gesundheitsschutzes und des Transports gefördert. Knoerig selbst hat kürzlich eine Spende von Schutzausrüstung der Berliner Taipeh-Vertretung an die Tafeln in Bassum und Lemförde überbracht.
aktualisiert von Ralf Eggers, 24.10.2020, 16:43 Uhr